Forschung

Sozialpolitik ist Demokratiepolitik

Die Wahlbeteiligung in Deutschland sinkt – ganz besonders unter arbeitslosen und einkommensschwachen Wahlberechtigten. Welche Hebelwirkung kann die Ausgestaltung des Sozialsystems gegen diese demokratische Schieflage entfalten?

Die Wahlbeteiligung in Deutschland sinkt. Demokratiepolitisch besonders problematisch ist, dass sie unter arbeitslosen und einkommensschwachen Wahlberechtigten stärker fällt als unter sozioökonomisch bessergestellten Wähler:innen.

Das Projekt „Sozialpolitik ist Demokratiepolitik“ identifiziert Erklärungsansätze für diese demokratische Schieflage und liefert Impulse, wie dem anhand sozialpolitischer Instrumente entgegengewirkt werden kann.

Publikationen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Briefing #02 – Die Rolle der sozialen Sicherung für politischer Partizipation

Bisher unveröffentlichte Daten des finnischen Basic Income-Experiments zeigen, wie soziale Sicherung Wahlbeteiligung beeinflussen kann.

Zum Briefing

Briefing #03 – Mangelndes Vertrauen als Herausforderung unserer Zeit – wie eine Reform der Grundsicherung helfen kann

Das Vertrauen der Deutschen ist erschüttert: Sowohl ihr Politikvertrauen als auch das Vertrauen in ihre Mitmenschen ist in den letzten Jahren deutlich gesunken. Unser Briefing identifiziert Eigenschaften und Faktoren, die Policies und Institutionen zu Vertrauensförderern machen, und prüft, wie auch die Grundsicherung so gestaltet werden kann, dass sie ihr großes Vertrauenspotenzial ausschöpft.

Zum Briefing

Impuls #02 – Vertrauen, Einkommen und Arbeitslosigkeit als Erklärungsansätze für die demokratische Schieflage – Auswertung der Landtagswahlen 2022 und einer bundesweiten Befragung

Eine Analyse regionaler Daten der Landtagswahlen 2022 in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen zeigt: Es besteht starker und signifikanter Zusammenhang zwischen dem durchschnittlich verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen sowie der Arbeitslosenquote eines Wahl- bzw. Landkreises und der Wahlbeteiligung der Bevölkerung.

Zum Impuls

Impuls #03 – Sozioökonomische Schieflage an den bayerischen Wahlurnen

Anhand anschaulicher Karten und Grafiken verdeutlicht und erklärt unser Impuls die demokratische Schieflage an den bayerischen Wahlurnen bei der Landtagswahl 2018 wie auch bei der Bundestagswahl 2021.

Zum Impuls

Aktivitäten

Sozialpolitik ist Demokratiepolitik – Wie soziale Sicherung politische Partizipation fördern kann

Am 22. Juni 2022 ab 18 Uhr diskutierten Mansour Aalan, Jana Faus (pollytix) und Steffen Mehnert (Caritas) darüber, wie soziale Sicherung gestaltet sein muss, damit sie nicht nur individuelle Notlagen abfedert, sondern auch die Demokratie stärkt.

Zum Event